Jump to content
Blogger-Webmaster-Board

Search the Community

Showing results for tags 'software'.



More search options

  • Search By Tags

    Type tags separated by commas.
  • Search By Author

Content Type


Forums

  • Blogger-Kategorie
    • Blogger-Forum
    • Blogparaden-BlogTags
    • User Vorstellungen
    • Kooperationen
  • Apps-CMS-Kategorie
    • CMS-Linux-Forum
    • Bitbucket Server
    • Gitlab Server
    • Confluence Server
  • CMS-Dienstleistungen
    • Ich biete Dienstleistungen an
    • Ich suche nach Dienstleistungen
  • Technischer Support
    • Allgemeines Support Forum
    • Wordpress
    • Drupal Support
    • Joomla Support
    • TikiWiki Support
    • DokuWiki Support
    • Bluespice 3 Support
    • Bolt CMS Support

Blogs

  • CMS - Dienstleistungen - Linux Apps

Product Groups

  • Converted Subscriptions
  • Webseitenerstellung
  • Updates

Find results in...

Find results that contain...


Date Created

  • Start

    End


Last Updated

  • Start

    End


Filter by number of...

Joined

  • Start

    End


Group


About Me

Found 12 results

  1. Hallo geehrter Forumleser und Backdrop-Admin! In dieser kurzen Anleitung bringe ich wie du Backdrop CMS schnell und unkompliziert aktualisieren kannst, denn es ist wahrlich nicht sehr schwierig. Backdrop CMS hat ihre Erscheinungen auf Github.com unter https://github.com/backdrop/backdrop/releases und dort beziehst du jede neue Backdrop CMS Version, wenn es damit soweit ist. Einfach downloaden, lokal entpacken und aus dem Download-Paket brauchst du nur das Verzeichnis /core. Das alte Verzeichnis /core entdeckst du auch im Root deiner Backdrop CMS Installation. Das alte Verzeichnis benennst du um und lädst das neue hoch, damit alle Files und Verzeichnisse top aktuell sind und nichts durcheinander kommt. Ich hatte in der Vergangenheit einfach hochgeladen, was heute bei mir auch praktiziert wird, aber manchmal haut dann das Datenbank-Update nicht hin, weil irgendwo im /core-Verzeichnis alter PHP-Code ist. Daher einfach einen neuen Namen dem alten Verzeichnis vergeben, das neue Verzeichnis hochladen und als Nächstes oder schon vorher logge dich bitte im Browser unter /user im Backdrop-Backend ein. Du darfst dich eben nicht aussperren, denn das Datenbank-Update ist das Zweite, was nach dem Hochladen der Files folgen sollte. Im Statusbericht im Backend solltest du alles checken und wenn alles grün ist, dann ist dir das Update gut gelungen und du kannst diese Tatsache später im eigenen Blog bringen. So mache ich es immer, denn irgendwo da draussen gibt es auch Backdrop Anfänger, die diese Materie noch nicht sehr gut kennen. Aber ich schon Daher helfe ich dir einfach, alles besser zu machen! Unter https://backdropcms.org kannst du neue Module, Addons und Layouts für dieses CMS beziehen. Meine eigene Backdrop-Installation findest du heute via https://backdrop.cms-blogger.eu . Das Blog an sich ist noch sehr jung, wird aber ab und an mit Update-Bekanntmachungen bepostet. So werden eigentliche Backdrop CMS Updates bewerkstelligt und an dieser Stelle biete ich dir den Update-Service für dieses CMS an. Ab 30 EUR/Update kannst du ein Update deiner Backdrop-Webseite bekommen. Wende dich bitte hier im Forum an mich oder via Mail unter alexanderliebrecht@internetblogger.de . P.S. Denke bitte vor Updates immer an FTP/Datenbank-Backups! by Alexander Liebrecht Internet Services
  2. Hallo Forumleser und Drupal 8 Admin! In diesem kurzen Tutorial zeige ich dir wie so ein Drupal 8 Blog mitunter via Konsole aktualisiert werden kann. Ich arbeite meistens via SSH, wenn ich mit ZIP-Paketen der OpenSource CMS arbeite, aber du kannst durchaus fast alles via SFTP erledigen. Drupal 8 Updates erscheinen mehrmals im Jahr und oft sind es Sicherheitsupdates, die du immer mitnehmen solltest. Nur du bist für die stabile und auch sichere Umgebung deines Webhostings verantwortlich, denn der Webhoster bietet dir nur Platz zum Hosten deiner Domains und Support. Update eines Drupal 8 CMS Dafür lädst du dir von https://drupal.org das frischeste Download-Paket herunter, entpackst es lokal und lädst alles bis auf die Datei .htaccess in den Root deiner D8-Installation wieder hoch. Bitte fertige vor dem Update, einmal MySQL und einmal FTP-Backups an, um auf Nummer sicher zu gehen, denn manchmal wird dir ein Update nicht gelingen. So sind meine langjährigen Drupal-Erfahrungen. Demnach also vorher alles backupen und erst dann lädst du neue Dateien sowie Verzeichnisse per FTP/SFTP zum Server hoch. Sei bitte auch vorher im Drupal 8 Backend eingeloggt, damit du im Falle eines Falles dennoch das Datenbank-Update machen kannst. Zu diesem gelangst du durch den Statusbericht im D8-Backend. Auch gilt es zu checken, ob deine Module/Themes aktuell sind. Ausserdem Updates der Übersetzungen sollten bei jeder neuen Drupal 8 Version nochmals selbst überprüft werden. Der Updater bei den Übersetzungen scannt das System selbst ab und wenn die Files veraltet sind, neue zur Verfügung stehen, dann wird es aktualisiert. Frischeste Drupal 8 Modul-Versionen findest du ebenfalls auf Drupal.org in den Projekten dort. Dort sollte man sich ab und an blicken lassen oder nur dann, wenn deine Module wieder Updates benötigen. So mache ich es immer. PHP-Encryption via SSH installieren Das ist meistens vor dem Datenbank-Update erforderlich, was dir der Installer auch im Browser anzeigen wird. Dazu kannst du dich via SSH einloggen und bist dann im Root deiner Drupal 8 Installation. Vor dort aus nimmst du die unteren SSH-Befehle zum Ausführen. php composer.phar self-update php composer.phar require defuse/php-encryption Damit installierst du die aller frischesten Abhängigkeiten und Bibliotheken mit der PHP-Encryption und schon versuchst du das Datenbank-Update noch einmal. Bisher wie ich das erfassen konnte, haute bei mir alles nach dieser Methode hin und wird auch bei dir klappen. Diese Sache ist halt zu beachten, wenn du Erfolg bei einem D8-Update haben willst. So sind meine Erfahrungen und ich nehme persönlich jedes auch nur so kleine Drupal-Update mit, um dem Webhosting und dem CMS selbst etwas Nützliches zu tun. Das wäre es an dieser Stelle und bei SSH-Fragen wende dich an mich oder du nimmst mein Drupal-Update-Service für 30 EUR/Update in Anspruch. Im Falle des Letzteren sende mir bitte eine Mail an alexanderliebrecht@internetblogger.de . by Alexander Liebrecht Internet Services
  3. Hallo geehrter Bolt CMS-Admin! Ich möchte dir in diesem Tutorial kurz mal zeigen wie Bolt CMS Updates gemacht werden. Solche Updates erscheinen mehrmals pro Jahr und wenn es Sicherheitsupdates sind, sollte man schon noch etwas zeitnah unternehmen. Ich habe Hunderte solcher Updates bereits hinter mir und kenne diese Materie ganz gut, sodass es auch meine Dienstleistungen ist, Kunden-Installationen in Bolt CMS einem Update zu unterziehen. Hier zeige ich dir kurz, damit du weisst, worauf du dich da einlässt. Das Update in Bolt machst du meistens immer via SSH/Konsole, weil es ein sicherer und besserer Weg als per FTP/SFTP ist. Du arbeitest beim Aktualisieren mit dem Composer und dieser sollte auch immer aktualisiert werden. Du loggst dich via SSH ein und bist im Root deiner Bolt Installation. Vor dort aus checkst du, ob Composer aktuell ist. Dazu kannst du diesen SSH-Befehl nehmen, um den Composer auf die letzte Version zu bringen. php composer.phar selfupdate Danach, um Bolt zu aktualisieren, nimmst du einen weiteren SSH-Befehl, der so lautet. php composer.phar update Im Root deiner Bolt Installation müssen sich die Dateien wie composer.phar sowie composer.json befinden, denn aus der .json-Datei werden Infos bezogen, für den Composer. Erst dann kann ein Update vollzogen werden. Ich habe es schon so oft gemacht und manchmal haut es mit composer.json aus dem Download-Paket nicht hin, weil die Entwickler auf Github mehrere Bolt Versionen anbieten. Du kannst es dir aussuchen, was du nimmst. Die .json-Datei sollte mit im Paket sein. Diese wird ins Rootverzeichnis deiner Bolt Installation hochgeladen. Bolt CMS läuft mittlerweile sehr gut unter PHP 7.2. Mit PHP 7.1 geht es natürlich auch, aber PHP 7.1 wird in immer mehr SharedHostings zum Standard gemacht, sodass es nur eine bestimmte Zeit dauern kann, bis alle Webhoster es realisiert haben. Danach sollte man alle Projekte in PHP 7.1 betreiben und die gängigsten CMS supporten ja diese PHP-Version mittlerweile. Falls du Probleme beim Bolt Update hast, kannst du dich an die Entwickler-Community auf Slack wenden oder sende mir eine Mail. Ich schaue es mir dann gerne aus der Nähe ein. Ein solches Update biete ich deutschen Kunden ab 30 EUR/Update inkl. MwSt. gerne an. Das käme für dich dann durchaus mal in Frage. by Alexander Liebrecht Internet Services
  4. Hallo Forumleser, es war mal wieder mit dem Backdrop CMS soweit, dass es eine neue Sicherheitsversion v1.12.3 gegeben hatte. Das Update spielte ich erfolgreich ein und rate dir dazu auch, denn es geht nicht mehr und nicht weniger um die Sicherheit deiner Backdrop CMS Installation. Mehr noch: Ich bloggte heute auch darüber unter https://backdrop.cms-blogger.eu/posts/backdrop-cms-sicherheitsupdate-v1123-draussen und hinterliess paar Update-Hinweise, wie man so etwas tun kann. Danach richtest du dich einfach. Das Verzeichnis /core wird dabei mit dem neuen Verzeichnis /core überschrieben. Alles weitere erfährst du in der Regel durch den Statusbericht im Backdrop CMS Backend, welches du dann ansurfen kannst. Updates der Module und Themes checkst du dann einfach auch und schon ist deine Backdrop Installation top aktuell. Dir wünsche ich Erfolg dabei!
  5. Hallo Forumleser, heute bin ich wieder hier im Forum und möchte mit dir das letzte Gitlab Server Update, welches den Fehlerbehebungen geschuldet war, gerne teilen. Das Update verbloggte ich bei mir auf dem Internetblogger.de unter https://internetblogger.de/2019/02/gitlab-server-app-fehlerbehebungsupdate-v11-7-5-erschienen/ . So kannst du es dir ansehen und vielleicht kannst du dabei etwas mitlernen, denn die SSH-Befehle, die ich immer bringe, sind sehr nützlich bei der Arbeit in Linux OS. Dieses Update konnte ich in Centos 7.6 problemlos installieren, sodass man hinterher ohne Meckerei zufrieden war. Das Update kann ich demnach weiterempfehlen. Dir wünsche ich natürlich Update-Erfolg!!
  6. Hi Forumleser und Admin! Die Tage durften sich die Backdrop CMS Admins etwas über das neue Wartungsupdate freuen. Ich habe diese Thematik heute unter https://backdrop.cms-blogger.eu/posts/wartungsrelease-backdrop-cms-v1122-erschienen behandelt und lade dich dazu ein, es dir etwas anzusehen, falls du in Backdrop CMS agierst. Vielleicht möchtest du mit Backdrop arbeiten, aber es nicht aufsetzen kannst oder willst. In dem Falle gibt es meine Dienstleistung, die dir weiterhelfen kann. Ich setze dir gegen meine Gebühren Backdrop CMS im Hosting auf. Das Update machst du, indem du das Verzeichnis /core umbenennst und das neue gleichnamige Verzeichnis zum Root deiner Installation hochlädst. Das ist alles, was gemacht werden sollte. Erst danach machst du das Update der Datenbank unter /core/update.php oder direkt aus dem Statusbericht heraus. Dir sein Update-Erfolg gewünscht!!
  7. Hallo geehrter Forum-Nutzer bzw. Bolt Kunde! Hier im Forum biete ich allen Shop-Kunden Support rund um die Bolt CMS Taxonomie wie categories, tags, groups, offertypes und pricelevels an, denn all das ist beim Bolt CMS möglich. Bolt basiert auf der eigenen Taxonomie und ich sage mal so, das ist gut für die interne Verlinkung innerhalb einer solchen Bolt Webseite oder eines Bolt Blogs. Bisher haben es meine Bolt Kunden geschätzt und wir haben Haufen Bolt Projekte, die mit offertypes und pricelevels bestückt sind. Ich kenne mich da ein bisschen damit aus, sodass ich im Falle eines Falles dir weiterhelfen kann. Auch ich im eigen Bolt-Portfolio wie auf der Webseite unter https://boltcmsservice.de arbeite mit solch einer Taxonomie. Sie dient der internen Verlinkung und du hast unterschiedliche Inhalte deiner Webseite. Falls du Schwierigkeiten in der Bolt Taxonomie hast, wende dich bitte bald an mich hier im Forum oder per Mail unter alexanderliebrecht@internetblogger.de.
  8. Hallo geehrter Forumleser und Bolt Kunde! Hier im Forum biete ich zuverlässigen Support rund um Bolt CMS Datentypen an, die eben pages, entries oder showcases sind. Du kannst zudem eigene Datentypen erstellen. Dabei kopierst einfach den Teil mit einem bereits vorhandenen Datentyp und setzt weiter unten in der contentypes.yml wieder ein. Dann wird eventuell der Slug zum Datentyp geändert, damit alles unterschiedlich ist. Auch kannst du deinem neuen Datentyp einen Namen wie Produkte, Services oder Angebote geben, je nachdem, was deine Branche so verlangt. So kannst du damit arbeiten und ich helfe den Kunden, damit zurecht zu kommen. Meistens sorge ich selbst bei Kunden dafür, neue Datentypen zu erstellen, denn du musst einiges beachten. Es kann zu Fehlern im Frontend kommen, wenn nicht richtig erstellt wurde oder es Abhängigkeiten gibt, die nicht miteinander funktionieren. Ich schaue mir das gerne immer aus der Nähe an, direkt in den Kunden-Installationen im Backend. Falls du Probleme mit den Datentypen hast, wende dich bitte per Mail an mich oder melde dich hier im Forum an, denn deutsche Bolt Admins sind gerne gesehen.
  9. Hallo Forumleser, mittlerweile habe ich meine Bolt CMS Dienstleistungen im eigenen Portfolio gut bekannt gemacht und gerne würde ich den deutschsprachigen Raum entdecken und meine Service-Dienstleistungen deutschen Bolt Interessenten anbieten. Erste Kunden habe ich bereits, die auch stets betreut werden. Da muss aber noch mehr möglich sein, denn es scheint ja so zu sein, dass nicht sehr viele mit diesem OpenSource CMS arbeiten wollen. Bolt ist kompliziert, ja durchaus, aber wenn der Wille zu lernen da ist, dann wirst du es nach einer Weile gut beherrschen. Ich versuche, Bolt CMS meinen Kunden etwas schmackhaft zu machen und etwas beizubringen. Es muss viel erklärt werden, denn allein schon Bolt Datentypen sind eine komplexe technische Materie. Einmal gut verstanden, wirst du klasse Webseiten in Bolt realisieren können. Ich agiere in diesem CMS seit einigen Jahren und sammele weiterhin durch Kunden-Projekte neue Erfahrungen. So wächst stets mein Wissensstand zu diesem CMS und ich wende dann das Wissen wiederum bei Kunden-Projekten an. Hier im Forum biete ich den Shop-Kunden Bolt Support an, denn alleine gelassen, wird der normale Webnutzer in Bolt nicht zurecht kommen. Es muss alles erst beigebracht werden. Man muss sich Zeit lassen und dieses CMS erst noch für sich entdecken. Ich kann dir dabei gerne helfen. Wende dich an mich hier im Forum oder per Mail unter alexanderliebrecht@internetblogger.de .
  10. Hallo Forumleser, ich versuche die Tage, in jedem der neuen Foren hier in der Community den ersten Topic zu erstellen, damit die Foren nicht leer sind. Es macht auch mehr Eindruck bei den Besuchern. Ja, hier ist jemand aktiv Confluence Server! Was ist das und was kannst du damit alles anstellen? Nun ja, in erster Linie ist es eine Linux/Windows App, die auf dem Rootserver installiert wird. Diese App entstammt der Schmiede Atlassian aus Australien und immer mehr Unternehmen weltweit setzen auf Confluence Cloud oder den Confluence Server. Es ist eine Art Doku-Projekt mit Wiki/Blogs, in denen man allerhand Themen festhalten kann. Confluence Server kann extrem erweitert werden, wobei dir im Backend in Atlassian Marketplace kostenlose sowie Premium Plugins zur Verfügung stehen. So kannst du eine Extension 3 Monate lang kostenlos testen und dann kaufst du es eventuell oder muss sie deinstallieren, da du keine Lizenz mehr haben wirst. Für Confluence Themes gelten dieselben Lizenz-Regeln, sodass du ein bestimmtes Design testen darfst. So testete ich bereits in der Vergangenheit zahlreiche Plugins und Designs und heute ist meine Confluence App unter https://hro-mv.de . Das kann man sich durchaus ansehen. Für Normal-Webuser muss so ein Confluence Server erst noch gut entdeckt sowie erkundet werden. Es werden einige Monate vergehen, eher man einen Gefallen daran gefunden hat, wobei es dazu durchaus schneller kommen kann. Ich arbeite mit Confluence seit 2 oder so Jahren und konnte einige gute Erfahrungen sammeln, vor allem bei Confluence Updates, die nicht immer auf die Schnelle passieren. Da muss einiges beachtet werden, da ich ja meine Instanz unter https habe. So muss ich halt die server.xml nach jedem Update neu anpassen. Am generischen Port musst du es unter Centos 7 eh installieren und via Apache lässt es sich mit SSL im Browser betreiben. Das habe ich mal entdeckt und seitdem habe ich meine Instanz mit https. Du solltest deinem Confluence Team auch keine Ports zeigen, denn normalerweise sind diese zahlreich für die Öffentlichkeit geschlossen. Du entscheidest auf dem Rootserver, welche Ports offen sein dürfen und welche nicht. Tomcat Ports sind immer ab 80xx oder so etwas. So installierst du Confluence Server am Port 8090 und dann ist es auch schon gut. Hier im Forum werde ich ab und an meine Erfahrungen mit dieser Linux App festhalten, damit du auch etwas davon hast. Schaue ab und an mal vorbei!!
  11. Hallo Forumbesucher, du fragst dich vielleicht, wozu der Gitlab Server und die App an sich gut sind. Gitlab Server App wird in Linux OS, zum Beispiel in Centos 7.6 installiert. Ich arbeite mit dieser App seit anderthalb Jahren unter http://gitlab.apps-tools-cms.de und diese App ist hervorragend, wenn du in der GIT etwas machen willst. Die GIT ist wiederum die Versionskontrolle in der Software-Entwicklung und mit der Git kannst du auch via Kommandozeile/SSH arbeiten, deine Repositories pushen, clonen und allerhand GIT/SSH-Befehle ausführen, um dir die Arbeit in der Software-Entwicklung etwas zu erleichtern. Gitlab wird beinah schon jede Woche einem Update unterzogen und ich beobachte die Neuerscheinungen im offiziellen Gitlab Blog im Internet. So weiss ich immer, aha, neues Update ist draussen: Dann muss es zeitnah realisiert werden. In Linux oder unter Centos 7 datest du Gitlab so up. yum update Das ist der Befehl, der alles macht. Den Rest macht der Gitlab Installer. Falls du SSH-Fragen zum Gitlab Update hast, melde dich hier im Forum einfach an und ich supporte dich rund um solche Updates sehr gerne. Ich mache sie stets und weiss, worauf es ankommt.
  12. Hi Forumleser, nun beginnt das Beposten dieses Forums und ab und an werde ich hier ganz bestimmt etwas tun, indem ich posten werde. In diesem Topic möchte ich mich kurz zu der Gitlab Server App mitteilen, weil es davon eine Sicherheitsversion 11.7.4 gegeben hatte. Das Update hab ich unter https://liebrechts-portfolio.de/2019/02/07/gitlab-11-7-4-sicherheitsupdate/ verbloggt, was du dir ab sofort ansehen kannst. Gitlab Server wird in Linux OS derart und mit diesem SSH-Befehl aktualisiert. yum update Falls etwas nicht stimmen wird, kannst du diese Linux App via Kommandozeile neu starten. Dazu dient dieser Befehl. gitlab-ctl restart gitlab-ctl tail Der zweite SSH-Befehl ist dazu da, um dir via SSH die Logs anzusehen. Dabei kannst du mehr erfahren als dir lieb ist Aber manchmal kann es sehr helfen, wenn man nicht weiterkommt und die App via Browser nicht starten will. Daher solltest du das wissen.
×
×
  • Create New...

Important Information